Arbeitsgruppen des VFSG e.V.

Im ersten Quartal 2019 sind die ersten fünf Arbeitsgruppen des VFSG e.V. gestartet.

Mitmachen können alle, die sich für das Thema interessieren und dazu beitragen möchten, das Thema weiterzuentwickeln, zu standardisieren und / oder sinnvolle Hilfsmittel zu entwickeln.

Bei Interesse an der Mitwirkung an einer der genannten Arbeitsgruppen oder falls Sie eine eigene Arbeitsgruppe gründen möchten, senden Sie uns bitte eine kurze E-Mail.

Wir möchten noch einmal darauf hinweisen, dass für die Mitwirkung an den Arbeitsgruppen eine formale Mitgliedschaft nicht zwingend erforderlich ist.

Nachfolgend werden die Themen und Ziele der Arbeitsgruppen lediglich kurz beschrieben; bei Interesse erhalten Sie weitere Informationen von den jeweiligen Leiter*innen der Arbeitsgruppen.

Arbeitsgruppe „Sicherheitskonzept“

Ziel dieser Arbeitsgruppe ist unter anderem die Entwicklung einer Standard-Struktur für Sicherheitskonzepte, die die relevanten Inhalte beschreibt und mit Zielfragen versieht. Hierzu sollen Ratgeber sowie entsprechende Literatur gelesen und miteinander verglichen werden. Ebenso sollen Praxisbeispiele gesammelt und abgeglichen werden. Ob es am Ende „die eine“ Struktur gibt oder einen „Inhaltsmodul“- Baukasten, ist in der Zielsetzung der Arbeitsgruppe zunächst einmal ergebnisoffen. Dies nach Auswertung aller Informationen festzulegen, ist ebenfalls Aufgabe der Arbeitsgruppe.

Leiterin der Arbeitsgruppe „Sicherheitskonzepte“ ist Sabine Funk.

Arbeitsgruppe „Forschung“

Ziel dieser Arbeitsgruppe ist die strukturierte Erfassung relevanter Forschungsthemen aus dem Umfeld der Sicherheit von Großveranstaltungen. Dabei sollen aktuell durchgeführte oder kürzlich abgeschlossene Forschungsprojekte gesammelt und zusammengefasst werden. Für die damit verbundenen Forschungsthemen wird der jeweilige Forschungsstand dokumentiert und über die Vereinswebseite
zugänglich gemacht. Zukunftsthemen sollen frühzeitig erkannt und Förderungsoptionen für Unternehmen, Behörden und Hochschulen dargestellt werden.

Leiter der Arbeitsgruppe „Forschung“ ist Prof. Frank Fiedrich.

Arbeitsgruppe „Räumungskonzepte“

Ziel der Arbeitsgruppe ist die Herleitung von Prinzipien guter Räumungskonzepte für Veranstaltungen unterschiedlicher Art. Dabei sollen „Good Practises“ gesammelt, analysiert und aufbereitet werden. Darauf
aufbauend können gemeinsam Handlungsempfehlungen für Räumungskonzepte entwickelt werden.

Leiter der Arbeitsgruppe „Räumungskonzept“ ist Ralf Zimme.

Arbeitsgruppe „Kongresssicherheit“

Kongresse stellen eine besondere Veranstaltungsform dar, die in den Sicherheitsbetrachtungen bisher eher am Rande thematisiert wurden. Ziel dieser Arbeitsgruppe ist es daher zunächst eine sinnvolle Kategorisierung von Standard-Kongresstypen zu erarbeiten und deren Relevanz für die Kongresssicherheit zu beschreiben. Im Weiteren sollen sicherheitsrelevante Themen (z.B. Last Minute Risk Assessment, gefühlte Sicherheit, Veranstaltungsordnungsdienste, etc.) erfasst und priorisiert werden.
Eigene „Good Practises“ und Erfahrungen aus anderen Veranstaltungsbranchen werden in Handlungsempfehlungen aufgearbeitet.

Leiter der Arbeitsgruppe „Kongresssicherheit“ ist Dr. Frank Mücke.

Arbeitsgruppe „Crowd Management“

Die Arbeitsgruppe „Crowd Management“ will sich auf der Basis von J Fruins (1993) Definition mit der „systematischen Planung für und der kontinuierlichen Steuerung von geordneten Ansammlungen von
Menschen“ beschäftigen und ist damit eine „Meta“- oder auch „Schnittstellengruppe“ zu vielen anderen Themen.
Bezugnehmend auf den Crowdmanagement Basigo-Artikel sollen
insbesondere Herleitungen und eine verbindliche Definition des Begriffes abgestimmt werden. Weitere Ziele der Arbeitsgruppe richten sich primär auf die systematischen Planungsanforderungen und die Sammlung des hierfür notwendigen Wissens sowie die Herleitung und Erstellung von Planungshilfen.

Leiterin der Arbeitsgruppe „Crowd Management“ ist Sabine Funk.